Wie wär’s mal mit ’ner Demo?

Am kommenden Samstag, dem 23.März, werden viele Digital Natives auf die Straße gehen und gegen die Zerstörung des Internets protestieren. Diese Menschen wehren sich gegen den von alten Männern ohne Ahnung eingebrachten Artikel 13 der neuen EU-Urheberrechtsrichtlinie. Dieser soll verhindern, dass die so genannten YouTuber urheberrechtlich geschützten Inhalt online stellen können und die großen Plattformen wie YouTube daran auch noch verdienen. Haben Sie jetzt nicht verstanden? Kein Problem! Ich erkläre die fetten Begriffe mal auf meine Art. Das Urheberrecht stellt sicher, dass kreative Menschen, die einen Text verfasst, ein Bild gemalt, etwas fotografiert oder einen Film gedreht haben, auch etwas weiterlesen

Rowdies

Grad hab ich mal nachgesehen, was ich an Steuern für mein Auto zahle … da ist mir kurz schwindelig geworden. Exakt 368 Euro pro Jahr, nur KFZ-Steuer … wow, ganz schön viel. Ist halt über acht Jahre alt das Auto. Und noch gänzlich ohne Elektromotor, Hybrid oder sonst was umweltschonendes – und steuersenkendes. Dazu kommt dann noch die Versi- cherung und natürlich der Sprit. Läppert sich ganz schön, so ne Karre. Fährt man eh nur notwendige Strecken, bleibt wenig Spielraum zum Sparen. Außer bei den Strafzetteln. Da könnte man sparen. 2017 wurde ich mal geblitzt. Im Mietwagen. Auf der Autobahn. weiterlesen

Scheißtag

Mann-o-Mann, was war das gestern für ein Scheißtag. Zum aus dem Kalender streichen! Alles schiefgelaufen, was schieflaufen kann. Auto … nicht angesprungen. Computer … abgestürzt. Am liebsten hätte ich alles kurz und klein geschlagen. Ein Tag einfach zum Vergessen. Obwohl … manchmal ist so ein schlechter Tag auch eine Erinnerung wert. Und ich bin sicher, Sie kennen auch einen solchen Tag. Nicht nur von sich selbst. Sie kennen sicher  den miesesten Tag von Vinny Licciardi. Und der war schon vor über zwanzig Jahren. Vor zweiundzwanzig Jahren, um genau zu sein. Vinny Licciardi ist der etwas kräftigere Mann im weißen Hemd, weiterlesen

Ein Bild des Grauens #uploadfilter

Über den Unsinn von Uploadfiltern wurde in den letzten Tagen ausführlich berichtet. Das Schlimmste daran wurde allerdings fast nicht beachtet: es ist ein Foto! In meinem Leben gibt es ein paar Fotos, die sich in mein Gedächtnis gebrannt haben. Fotos, die einem großen Ereignis oder einer Katastrophe ein Titelbild verliehen haben. Das Napalm-Mädchen aus dem Vietnam-Krieg zum Beispiel. Der auf der Flucht ertrunkene Junge am Strand bei Bodrum. Das zerdrückte Cockpit der PanAm auf dem Feld bei Lockerbie. Das explodierende Flugzeug im World Trade Center. Aber auch Fotos von Brandts Kniefall im Warschauer Ghetto, Genscher auf dem Balkon der Prager weiterlesen

Dieser Artikel ist reine Zeitverschwendung

Geht es Ihnen nicht auch so? Tagein, tagaus macht man Dinge, die einem nur die Zeit rauben. Zum Beispiel an der Supermarktkasse. Was man da an unnützer Zeit rumsteht und wartet, bis man dran ist. Weil immer alle Menschen zur gleichen Zeit gehen. Man könnte doch Rentnern so ab 16:30 den Zugang zu Supermärkten verbieten. So, wie unter 18-jährige um 0:00 aus der Disco raus müssen. Schwups, wartet man schon deutlich kürzer an der Kasse. Oder noch besser. Unwichtige Nachrichten lesen. Auch da ließe sich bestimmt ne halbe Stunde am Tag rausholen. Ich finde, die Anbieter von Clickbait-Artikeln wie Focus weiterlesen

Killswitch

Der chinesische Konzern Huawei baut neben Smartphones auch Netzwerktechnik. Die Firma wird daher auch beim Ausbau des neuen Mobilfunknetzes 5G eine Rolle spielen. Für den flächendeckenden Ausbau des superschnellen Netzes werden nämlich eine ganze Menge neuer Antennen benötigt. Wie viele genau, hängt von Faktoren wie der tatsächlichen Frequenz ab. In einigen Medien stehen zwar höhere Zahlen, aber bis zu 750.000 neue Masten könnten tatsächlich hinzukommen. Eine parlamentarische Anfrage der Grünen hat ergeben, dass ein Sendemast rund 170.000€ kostet (basierend auf den Kosten von LTE). Wer Drei und Drei zusammenzählen kann, kommt auf über 127 Milliarden Euro Investitionssumme. Europaweit sollen es weiterlesen

Bewegungsmangel

Manuel Neuer kann sich schon mal warm anziehen! Die Firma Levis Strauss hat nämlich eine Jeans-Jacke entwickelt! Das ist jetzt eigentlich nichts besonderes, aber Levis hat das diesmal nicht alleine getan, sondern zusammen mit dem Technologiekonzern Google. Dass Webstühle und Computer gemeinsame Sache machen, ist ja auch nicht ganz neu. Bereits 1837 ließ der Erfinder Charles Babbage seine Analytical Engine mittels Lochkarten steuern. Die Technik dazu hat er sich von mechanischen Webstühlen abgeschaut. Damals sorgten Lochkarten dafür, welcher Faden (Farbe) wann eingewoben wurde. Babbage übernahm die Idee und seine Analytische Maschine bekam statt Farben halt Werte und einfache Rechen-Befehle über weiterlesen

Roboter sind auch nur Menschen

Bei BMW, Mercedes und Audi schweißen seit Jahren schon Roboter die Karosserien zusammen. Im Supermarkt muss ich mich an Selbstbedienungs-Kassen selbst bedienen, weil man Dank Computerkassen keine KassiererInnen mehr benötigt! In Japan gibt es sogar ein Hotel, das keine Mitarbeiter beschäftigt, sondern Roboter. Mit Sprachassistent und an der Rezeption und mit Ladefläche für den „Kofferboy“. Immer mehr Roboter ersetzen Menschen und nehmen uns so die Arbeitsplätze weg! Nun aber die Kehrtwende! Die Roboter erleiden aktuell das gleiche Schicksal wie wir Menschen. Das ist ein bisschen so wie vor etwa 15 Jahren, als die ersten CallCenter nach Irland wanderten. Alle Firmen weiterlesen

Narrensicher

Letzte Woche habe ich über den Skandal mit den Promi- und Politikerdaten geschrieben. Ich meinte, dass es nichts bringt, jetzt „die Anbieter von Onlineplattformen zu erhöhten Sicherheitsstandards zu zwingen, wenn die Nutzer den angebotenen „Sicherheitsgurt“ nicht anlegen“. Ein Leser ist anderer Meinung und hat mir geschrieben. Er findet, dass z.B. die Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA) Pflicht werden sollte, denn dann könne ein Skriptkiddie mit einem ergaunerten Passwort nichts anfangen. Ich vermute, der Leser meint damit jede Technologie, die unter Beachtung der Verhältnismäßigkeit, Laien zu sicherem Handeln zwingt. Grundsätzlich begrüße ich natürlich jede Unterstützung seitens der Anbieter. Ich bin nur nicht sicher, ob weiterlesen

Wo bleibt die Kavallerie?

Tagelang haben wir gedacht, die Russen sind es. Oder Nordkoreanische Hacker. Oder Israels technisch führende Cyber-Armee. Oder vielleicht doch die Amis? Der NSA traut man schließlich alles zu! Heute wissen wir, dass das, was noch vor gut einer Woche als „Mega-Hack“ betitelt wurde, gar nicht von einem richtigen Hacker gemacht wurde. Dass es wahrscheinlich nicht einmal ein richtiger Hack war! Also juristisch wohl schon, technisch eher nicht. Ein Schüler hat einfach monatelang Informationen gesammelt und aufbereitet. Wie bei einem Referat für die Schule. Fairerweise muss an dieser Stelle gesagt werden, dass immer noch eine Menge Mutmaßungen im Spiel sind. Aber weiterlesen